Sonnenuntergang über Frauenberg.JPG

Auszug aus der Sitzung des Gemeinderates vom 19.04.2018

16.05.2018

Vor Ort Besichtigungen
Bereits um 19.00 Uhr trafen sich die Mitglieder des Gemeinderates Brunn um sich  vor Ort ein Bild von der Situation zu machen. So wurde der Lärmschutzwall bei Frauenberg einschließlich der Lücke Richtung Schaggenhofen besichtigt. Weiter fand vor Ort im Baugebiet „Lüßlbrunn“ eine Beratung statt. Abschließend betrachtete der Gemeinderat den Feldweg von Babetsberg zum „Schnapsmeier“ genauer, wegen der anstehenden Widmung.

Widmungen von Wald- und Feldwegen
Bei der anschließenden Sitzung im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr im „Alten Schulhaus“ in Brunn wurden zunächst, wie bereits in den vorangegangenen Sitzungen auch, mehrere Widmungen von Straßen und Wegen beraten und beschlossen.

Bauanträge
Zu diesem Tagesordnungspunkt stimmte das Gremium einstimmig den Anträgen wegen Errichtung eines Einfamilienwohnhauses in Brunn und der Errichtung eines Nebengebäudes in Eglsee zu. Zur Bauvoranfrage wegen eines „Kinderhauses“ in Frauenberg, informierte der Vorsitzende die Mitglieder über die positive Entscheidung des Landratsamtes.

Glasfasernetz
Zum Ausbau des Glasfasernetzes informierte Erster Bürgermeister Söllner die Mitglieder sehr umfangreich über das DiGiNetzGesetz und die Folgen hieraus für die Gemeinden. So sei es künftig Pflicht, bei allen hierfür geeigneten Tiefbauarbeiten, ein Leerrohr für die Glasfaserversorgung mit zu verlegen, was die Gemeinde Brunn ohnehin bereits seit vielen Jahren macht.

Abrechnung Winterdienst 2016/2017
Weiterhin gab der Vorsitzende die Gesamtkosten für den Winterdienst 2016/2017 in Höhe von 27.682,02 € bekannt. Die Mitglieder des Gemeinderates nahmen die Informationen zur Kenntnis.

Im Anschluss fand noch eine nichtöffentliche Sitzung statt.

 

 

 

Kategorien: Rathaus