Sonnenuntergang über Frauenberg.JPG

Auszug aus der Sitzung des Gemeinderates vom 12.11.2020

16.11.2020

Bauantrag
Dem vorliegenden Bauantrag wegen Errichtung eines Einfamilienwohnhauses in Brunn, Eglseer Straße wurde vom Gemeinderat einstimmig zugestimmt.

Vorhabenbezogener Bebauungs- und Grünordnungsplan „Frauenberg Senioreneinrichtung“
im beschleunigten Verfahren nach §13a BauGB
hier: Billigungs- und Auslegungsbeschluss
Der Gemeinderat billigt den vorliegenden Entwurf und beschloss diesen öffentlich auszulegen. Siehe hierzu die gesonderte Veröffentlichung.

Altes Schulhaus/FF Gebäude
hier: Austausch der Ölheizung
Der Vorsitzende erläuterte, dass es derzeit beim Tausch von Heizungen Fördermöglichkeiten bis zu 45 % geben könnte. Der Gemeinderat Brunn beschloss daher, einen Förderantrag zum Austausch der Ölheizung des Alten Schulhauses/Feuerwehrgebäude in Brunn, zu stellen.

Nachtragshaushalt 2020
hier: Beratung und Beschlussfassung der Nachtragshaushaltssatzung
Allen Mitgliedern des Gemeinderates Brunn lag zur Behandlung dieses Tagesordnungspunktes eine Fassung des Nachtragshaushalts 2020 vor. Der Nachtragshaushalt wurde in erster Linie wegen der Notwendigkeit eines Darlehens für den Grunderwerb des Baugebietes Frauenberg SüdOst notwendig. Bei dieser Gelegenheit wurden von der Kämmerin Haushaltspositionen angepasst. Die Ansätze wurden im Gremium beraten. Der Gemeinderat Brunn beschloss die Änderung des Nachtragshaushaltes einstimmig.

Bürgermeister informiert
Neubau des Kinderhauses Frauenberg
Erster Bürgermeister Söllner berichtete, dass der von der Regierung der Oberpfalz in Aussicht gestellte Zuschuss, in Höhe von 917.000 € der Gesamtkosten in Höhe von 1,3 Mio. € für das neue Kinderhaus in Frauenberg, nun in voller Höhe zugesagt wurde.

ST2235 aktueller Stand
Hierzu fand ein Gespräch mit Herrn Schneider, Bereichsleiter Straßenbau des Staatlichen Bauamtes Regensburg, statt. Die Pläne zum Ausbau der Staatsstraße Brunn – Wischenhofen konkretisieren sich vorbehaltlich erforderlicher Mittelzuweisung. Auch der gewünschte begleitende Radweg, zum einen von Brunn nach Wischenhofen und zum anderen von Brunn nach Laaber wird weiter verfolgt.

Neujahrsempfang
Zweiter Bürgermeister Gottfried Scheid sprach den Neujahrsempfang an, die Mitglieder waren sich einig, dass dieser aufgrund der Sondersituation nicht stattfinden wird.

Starkregenschutz Brunn
Von Seiten des Gemeinderates wurde darauf hingewiesen, dass die Wegeserhöhungen westlich von Brunn verbessert werden sollten, um deren Funktion zum Schutz gegen wild abfließenden Wassers bei Starkregenereignissen weiter zu erhöhen.

Im Anschluss an die öffentliche Sitzung fand noch eine nichtöffentliche Sitzung statt.

 

Kategorien: Rathaus