Sonnenuntergang über Frauenberg.JPG

Wappen

undefinedWappenbeschreibung

Durch eine eingeschweifte silberne Spitze, darin drei blaue Balken, gespalten; vorne in Rot ein silberner Brunnen, hinten in Schwarz eine goldene heraldische Lilie.

Wappengeschichte

Der Gemeindename Brunn kommt redend im Brunnen vorne zum Ausdruck. Wichtige Herrschaftsträger im Gemeindegebiet waren die Herren von Laaber. Deren Wappen, drei blaue Balken in Silber, fand in der Schildmitte Eingang in das Wappenbild. Auch das im nahen Naabtal gelegene Kloster Pielenhofen war im Gemeindegebiet begütert. An diese Verbindung erinnert die Lilie, die als Mariensymbol zugleich für die Marienwallfahrt Frauenberg steht. Die Farbgebung in Weiß, Blau, Schwarz und Gold erinnert an die Landesherrschaft der Wittelsbacher, die die Herrschaft Laaber nach dem Aussterben der Herren von Laaber im Jahr 1463 an sich gezogen hatten.

Wappendaten

Wappenführung seit 1988
Rechtsgrundlage: Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung der Oberpfalz
Beleg: Schreiben der Regierung der Oberpfalz vom 19.02.1988
Elemente aus Familienwappen von Laaber, Wittelsbacher

(Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Haus der Bayerischen Geschichte, Zeuggasse 7, 86150 Augsburg, www.hdbg.de)
 

Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Funktionale bzw. notwendige Cookies sind für den Betrieb der Seite erforderlich. Sie entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch Statistik-Cookies zulassen. Bitte beachten Sie, dass auf Grundlage Ihrer Entscheidung eventuell nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Welche Arten von Cookies auf unserer Webseite www.gemeinde-brunn.de für Sie zugelassen werden, können Sie über die folgende Auswahl steuern:


Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.

Cookie-Name Zweck Gültigkeit
__RequestVerificationToken Dieser Fälschungsschutz-Cookie wird von Web-Applikationen eingesetzt, die anhand von ASP.NET MVC-Technologien erstellt wurden. Er soll unberechtigtes Einstellen von Webseiteninhalten unterbinden, das sog. Cross-Site-Request-Forgery. Er enthält keine Informationen über den Nutzer. Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.
ASP.NET_SessionId** Dieser Cookie behält systemrelevante Informationen des Webbrowsers bei allen Seitenanfragen während eines Webseitenbesuches (Browsersession) bei. Er enthält keine Informationen über den Nutzer. Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.